Die Menschen

Menschen finden und verbinden

Wir richten uns an Menschen ab dem jungen Erwachsenenalter. Dabei gehen wir von einem Einzugsgebiet aus, das sich über Deutschland, Österreich, die Schweiz und benachbarte Regionen erstreckt. 

Neben Menschen mit anthroposophischer Vorbildung möchten wir auch Menschen ansprechen, die zwar mit der Spiritualität in Berührung gekommen sind, weil sie auf der Suche nach (Selbst-)Erkenntnis sind, aber in dem lauten „Supermarkt der Esoterik“ der Anthroposophie noch nicht begegnet sind.

Dieses Konzept braucht:

  • Menschen, die sich mit dem Kultur- und Bildungszentrum verbinden;
  • Land, auf dem das Zentrum eine Heimat findet;
  • Multiplikatoren, die diese Idee weitergeben, um Mitstreiter und Förderer zu finden;
  • Investoren, damit in die Realisierung der Idee entwickelt werden kann.

Im ersten Schritt brauchen wir einen landwirtschaftlichen Betrieb, der für die Realisierung dieses Kultur- und Bildungshauses zur Verfügung steht. Von den Bedingungen, die diese Scholle bietet, hängt im Wesentlichen der Investitionsbedarf für dieses
Zentrum ab.

Wie möchten Sie mitwirken?

Parallel dazu bemühen wir uns um Menschen, die mitwirken möchten als:

  • Landwirt(e)
  • Berater
  • Dozenten
  • Referenzen
  • Hotelier
  • Gastronom
  • Lebensraumbewohner
  • Förderer, Gönner, Stifter

Wenn Sie diese Zeilen lesen, dann sind Sie aufgefordert, darüber nachzudenken, in welcher Form und in welchem Umfang Sie dieses Projekt unterstützen wollen und können! Interessiert? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre Post

Wer ist "Wir"?

Ilona Krämer 

Bereits in der Jugend als Journalistin tätig, professionalisiert sie nach dem Studium (Geschichte, Politische Wissenschaften, Psychologie) ihre Fähigkeiten zum Kommunikationsprofi in der Tagespresse (u.a. Main-Post).  Zunächst als Pressereferentin taucht sie  in die Welt der Public Relations und ist seit der Geburt ihres Sohnes  selbstständige PR-Beraterin. Mit ihrem Engagement für das Informationsportal “Der Dreschlfegel. möchte sie Themen, die ihr auf den Nägeln brennen kritisch beleuchten und Impulse für neue Erkenntnisse anbieten, ohne missionarisch oder dogamtisch sein zu wollen. “Wenn es gelingt, dazu einzuladen, das Denken zu ändern, wäre mit dem Portal viel gewonnen. Denn das ist die Voraussetzung für eine Gesellschaft, die von einem achtsamen, verantwortungsvollen und lebenswerten Für- und Miteinander geprägt ist.” Als Weltverbesserer sieht sie sich nicht. “Wenn es mir gelingt, mich selbst zu verbessern, wäre das ein anspruchsvolles Ergebnis.”

  • Geboren am 21.12.1965 in Zürich
  • lebt und wirkt in Flensburg
  • post@ilona-kraemer.de
  • Tel: 0177 – 32 32 886

Michael Strack

Sein beruflicher Lebenslauf als Auszubildender, Arbeiter, Manager, Unternehmer und Berater ist für die heutige Arbeitswelt ein absolutes „No go“, weil er keinem typischen Karriereplan, sondern den Notwendigkeiten seines Lebens gefolgt ist. Bis zu  seinem 42. Lebensjahr war er  in der Film- und Fernsehwelt zu Hause und brachte sich dort als freiberuflicher Regieassistent und Produktionsleiter für Fernsehproduktionen, später als Finanzchef und Geschäftsführer von privaten Fernsehsendern und zuletzt als freier Produzent ein. In der zweiten Lebenshälfte folgte er dem Ruf in beratende Tätigkeiten für gemeinnützige Einrichtungen und im Bereich regenerative Energien. Die jüngsten zehn Jahre seiner beruflichen Tätigkeiten widmete er sich dem Aufbau eines Internetportals und ist seit 2015 im Bereich Marketing als Partner  des PR-Büros Krämer & Strack beratend aktiv. 

  • Geboren am 20.3.1956 in Berlin
  • lebt und wirkt in Eurasburg
  • strack.m@gmx.de
  • Tel.: 0172-96 08 806