E-Mail: post@ilona-kraemer.de
Mobil: +49 (0) 177 32 32 886 Telefon: +49 (0) 461 - 40 78 01 14

Vollmond im Stier am 31. Oktober 2020

Vollmond am 31.10.2020

Unruhe und Freiheitsdrang
bei einem guten Glas Wein

Der nächste Vollmond steht ins Haus und dürfte für diejenigen die ihr Dasein im Wesentlichen auf einem Meditationskissen fristen, relativ gechillt verlaufen. Alle anderen werden in Sachen Geduld und innerer Gelassenheit ziemlich auf die Probe gestellt. Das gilt für jeden einzelnen, aber auch für uns als Gesellschaft. Ich hoffe, Du hast genügend Beruhigungstee im Haus und die ein oder andere Tafel Schokolade. Dann wird alles ganz easy.

Vollmond im Stier wird spannend

Dieser Bluemoon, der am 31. Oktober, exakt um 16:49 Uhr im Sternzeichen Stier von der Sonne im Skorpion voll bestrahlt wird, verspricht Anstrengung, aber auch Lohn. Viel Feuer hat er im Gepäck und lädt uns ein, eine kleine Bilanz zu ziehen. Wir dürfen an diesem Vollmond prüfen, wie authentisch wir den Alltag bewältigen und ob wir wirklich imstande sind, unsere innere Kraft für die Gestaltung unseres Lebens bewusst zu nutzen. Wir erleben unsere Realität vielleicht durch innere Spannungen, die uns daran erinnern wollen, dass die Balance zwischen innerlichen Bedürfnissen und äußeren Anforderungen nun einmal wichtig ist. Die Sonne im Tierkreiszeichen Skorpion lädt uns ein, zu ergründen, was unter der Oberfläche liegt. Intensität ist gefragt. Wir gehen an diesem Tag ganz in eine Situation hinein und „durchwühlen“ sie bis in alle Tiefen. Hast du schon eine Idee, welches Thema bei dir auf der Tagesordnung stehen könnte?

Dieser Vollmond im Stier will es eigentlich gemütlich

Der Vollmond im Stier ist eigentlich sinnlich und genügsam. Grundsätzlich fördert er die Devise: „Leben und leben lassen!“ und er würde es echt feiern, wenn wir ihn mit einem guten Essen, kuscheligen Momenten und einem schönen Glas Wein ehren würden. Leider, leider ist er nicht allein am Firmament, sondern umgeben von Unruhe stiftenden Planetenkonstellationen, deren Wirkung wir uns an diesem Tag kaum entziehen können. Es sei denn, wir haben bereits einen Bewusstseinsgrad erreicht, der eine gewisse Erleuchtung mit sich gebracht hat. Dann lässt uns das natürlich alles total kalt und wir grinsen nur auf unserem Meditationskissen über die spannungsgeladenen Aspekte, die dieser Vollmond im Gepäck hat.

Zwischen Absicht und unbewusstem Impuls

Wenn wir den Tag nicht in einem asketischen Schneidersitz verbringen, dürfen wir uns verinnerlichen, dass ein Vollmond uns immer nach den Polaritäten im Leben fragt. Stets geht es in dieser Zeitqualität darum, zwischen sich und dem anderen zu unterscheiden. Was ist bewusste Absicht und was unbewusster Impuls? Vielleicht findest du in diesen Tagen Gelegenheit, diese Frage für dich zu beantworten.

Dass die Zeichen der Zeit auf Veränderungen stehen, betont die Opposition von Sonne und Uranus. Der Mond findet mit Uranus fast gradgenau eine Konjunktion. Das sorgt für eine Zeitqualität, die kaum vorhersagbar ist. An diesem Tag kann viel geschehen, was von der Norm abweicht. Besonders in deinen Beziehungen kann es rumoren, weil beide Partner sehr ungeduldig sind, was in einem Streit münden kann. Auch beruflich kann es zu einer radikalen Änderung kommen.

Freiheit, Unabhängigkeit und Selbsterkenntnis

Ein Teil unserer Persönlichkeit möchte Freiheit, Unabhängigkeit und Selbsterkenntnis. Du möchtest wie so viele andere Menschen in dieser Corona-Zeit auch, etwas anderes, als zur Zeit möglich ist. Du rebellierst an diesem Vollmond im Stier vielleicht innerlich gegen das Gefühl deiner scheinbar verlorenen Freiheit. Du fühlst dich eingeengt und das ruft deinen inneren Rebellen auf den Plan. Am besten verbündest du dich mit Menschen, die deinen Geist anregen und die innere Unruhe mit dir teilen. Gemeinsam kann man eine Menge Dampf ablassen, ohne destruktiv zu werden. Oder du entdeckst dein Improvisations- und Erfindertalent. Wichtig ist, dass du dir selbst viel persönlichen Spielraum schaffst, denn diese innere Unruhe kann letztlich auch ein Antrieb für neue Erfahrungen und mehr Selbsterkenntnis sein.

Gesellschaftlich betrachtet, dürfen wir gespannt sein, was dieser Aspekt zutage fördern wird, denn wir erleben zudem auch eine Aktivierung der Saturn-Pluto Konjunktion durch den rückläufigen Merkur. Sein Quadrat zu Saturn ermöglicht kaum erfolgreiche Verhandlungen, da die Kommunikation gestört sein dürfte und Fehlurteile beziehungsweise Verzögerungen auf der Tagesordnung stehen. Positive Gedanken kommen da kaum auf. Möglicherweise können wir uns an diesem Tag einfach etwas ausklinken uns zurückziehen und schweigen.

Verschärfte Gemengelage

Das Quadrat zwischen Merkur und Pluto verschärft die Gemengelage noch, weil unter diesem Transit gern auf den eigenen Standpunkt gepocht wird. Es besteht ein Hang zum Missionieren – für die eine oder die andere Seite. Wir möchten unter dieser Konstellation vielleicht den Dingen pedantisch auf den Grund zu gehen. Wir wollen es ganz genau wissen und sehen, was unter der Oberfläche und hinter den Kulissen steckt.

Gleichzeitig neigen wir dazu, uns in ein Thema zu verbeißen, beispielsweise unbedingt etwas wissen zu wollen, ohne Rücksicht auf die Folgen. So mag Goethe empfunden haben, als er Faust voll Leidenschaft ausrufen lässt: „Ob mir durch Geistes Kraft und Mund nicht manches Geheimnis würde kund, dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält!“. Üben wir uns darin, nicht zum verbissenen Musterschüler zu verkommen, der alles besser weiß.

Von einem Fettnäpfchen ins nächste?

Auch können wir rund um den Vollmond ein feines Gespür für die Schwächen anderer entwickeln und neigen dazu, genau auf den wunden Punkt zu drücken. So können wir selbst oder andere ziemlich indiskret oder ironisch werden. Also achte darauf, nicht bewusst oder unbewusst von einem Fettnäpfchen in das nächste zu hüpfen. Auch ich werde mir dafür einen ganz großen Zettel als Reminder aufhängen! 

Kein gechilltes Miteinander bei Harmonietee und Keksen

Wir dürfen gespannt sein, inwieweit das Merkur-Jupiter Quadrat auf die Corona-Krise und unsere Gesellschaft wirkt. Da das Stellium im Steinbock zudem durch das Quadrat mit Mars einen Energieschub bekommt, ist reichlich Konfliktpotenzial geboten. Da ist ein gechilltes Miteinander und ein besonnener Gesprächskreis aus Zeugen Coronas und Covidioten bei Kerzenschein, einem Tässchen Harmonietee und Keksen kaum zu erwarten.

Noch mehr Angst vor Corona?

Auch Lilith zündelt mit einem Spannungsaspekt zu Merkur und Saturn mit, was den Tag nicht unbedingt friedlicher macht. Chiron und Venus bilden eine Opposition, die eine starke Körperbetonung mit sich bringt. Das könnte bedeuten, dass die Angst vor dem Corona-Virus noch weiter um sich greift. Auch der Hang zur Isolierung ist gefördert.

Sind wir in der Lage, diese Ängste zu überwinden, so dürften wir erfahren, welch tragende Kraft eine Gemeinschaft für den Einzelnen sein kann. Dieser Aspekt erinnert uns daran, dass es sehr heilsam ist, die Verbindung zu anderen zu suchen und sich auch innerlich berühren zu lassen. Aufpoliert wird diese Seite der Medaille von dem Sextil zwischen Jupiter und Neptun. Dieser harmonische Aspekt beflügelt unseren Wunsch, alle Grenzen aufzulösen, um sich in etwas Größerem zu verlieren.

Eine selbstbewusste und selbstbestimmte Gesellschaft

Der Mondknoten in den Zwillingen weist darauf hin, was das Größere sein kann: Eine selbstbewusste und selbstbestimmte Gesellschaft. Astrologisch betrachtet ist die Chance dafür da, diese in den kommenden Jahren tatkräftig umzusetzen. Das Licht dafür spendet uns die Jupiter Saturn-Konjunktion am 21. Dezember und ein Jahr 2021, das von Saturn beherrscht wird, der sich spannungsreich mit Uranus verbindet. Die Zeichen der Zeit stehen also auf Wandel. Und Du bist jetzt und hier eingeladen, daran mitzuwirken. Ich bin gespannt, wie unsere gemeinsame Reise als Gesellschaft weitergeht. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen einen Vollmond, der sich Dir in seinem besten Licht präsentiert: Gemütlich, inspirierend und das bei einem guten Essen in bester Gesellschaft!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Share and Enjoy !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.