+49 (0) 461 – 40 78 01 14 post@ilona-kraemer.de

Weihnachten

Weihnachten

Die Magie der Sternenweisheit

Der Komet Leonard hat uns noch vor Weihnachten daran erinnert, dass es ein Stern war, der die drei Waisen aus dem Morgenland an die Krippe des Christkindes gebracht hat. Die Sterne haben für dieses Weihnachtsfest einige astrologische Päkchen im Gepäck. Die aktuellen Hinweise zu dieser Zeitqualität erfährst Du in den Podcast zur Schütze-Zeit und Steinbock-Zeit, aber auch in dem Podcast zum Vollmond am 19. Dezember.

Die allgemeine Zeitqualität wirkt auf uns alle – aber nicht auf alle gleichermaßen. Inwiefern du mit der astrologischen Signatur in Resonanz gehst, verrät Dir ein Blick in Dein ganz persönliches Horoskop. Warum schenkst Du Dir oder Deinen Liebsten nicht eine aussagekräftige Textanalyse über das Jahr 2022 oder den ganz persönlichen Seelenplan?

Gemeinsam durch die Raunächte

Jede der 13 heiligen Nächte hat eine besondere Botschaft für uns. Wir sind eingeladen uns mit der geistigen Welt bewusst zu verbinden. Wir bekommen gerade in dieser Zeit der Raunächte eine magische Verbindung zu uns selbst. Wir sind ein geistiges Wesen mit Schöpferkraft! Haben wir das verinnerlicht, gelingt vieles leichter.

Die Inhalte meiner Online-Begleitung durch die Raunächte

Die Raunächte schenken uns 13 wundervolle Themen, die uns unserer Selbsterkenntnis, aber auch der Welterkenntnis ein großes Stück näher bringen:

SternDie 13 heiligen Nächte beginnen mit der Weihe-nacht, mit Weihnachten – dem Tor zur Geistigen Welt. Treten wir durch dieses Tor, beginnt eine kosmische, eine spirituelle Reise. Diese Reise treten wir gemeinsam an.

SternDie heilige Zeit der Rauhnächte ist nicht nur den 12 Tierkreiszeichen gewidmet, sondern jeweils auch Kräften der geistigen Welt. Wir sagen auch Engel zu diesen Wesen, die unser Leben begleiten, uns beschützen und auf uns wirken.

SternEs gibt neun Engelschöre, über denen die göttliche Trinität steht: Vater, Sohn und Heiliger Geist. All jenen ist eine der heiligen 13 Nächte gewidmet. Ich erkläre Euch die Hintergründe und wie wir uns mit diesen Kräften wohltuend verbinden können.

SternDie Zeit „zwischen den Jahren“ ist immer auch eine, in der wir Bilanz ziehen. Silvester schauen wir gern in die Zukunft. Der Blick in die Sterne gibt Hinweise, was wir im kommenden Jahr lernen und schöpfen dürfen.

SternJeden Tag gibt es vom 24. Dezember bis zum 5. Januar bis mittags einen Newsletter mit vertiefenden Infos, Übungen zur Selbstreflexion und eine thematischen Schwerpunkt der astrologischen Besonderheiten 2022.

Die Themen im Überblick:

1. Einteilung – Der Mensch als geistiges Wesen – Das Tierkreiszeichen Fische – Januar 2022
2. Engel – Das Tierkreiszeichen Wassermann – Februar 2022
3. Erzengel – Das Tierkreiszeichen Steinbock – März 2022
4. Die Urengel (Archai) Das Tierkreiszeichen Schütze – April 2022
5. Die sieben Elohim – Das Tierkreiszeichen Skorpion – Mai 2022
6. Dynameis – die Geister der Bewegung – Das Tierkreiszeichen Waage – Juni 2022
7. Kyriotetes – die Geister der Weisheit – Das Tierkreiszeichen Jungfrau – Juli 2022
8. Warum also feiern wir Silvester?
9. Throne – Das Tierkreiszeichen Löwe – August 2022
10. Cherubin – Das Tierkreiszeichen Krebs – September 2022
11. Serafim – Das Tierkreiszeichen Zwillinge – Oktober 2022
12. Heiliger Geist & Sohn – Das Tierkreiszeichen – Stier – November 2022
13. Vater – Das Tierkreiszeichen Widder – Dezember 2022 – Zusammenfassung

Wenn Du möchtest begleite ich Dich durch die Raunächte mit einem täglichen Newsletter. Jeder Tag ist einem Wesen der geistigen Welt gewidmet und natürlich gebe ich auch einen Einblick in die astrologische Zeitqualität für 2022. Bist du dabei?


Ich bin dabei!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schauen wir uns die heutige materialistische Welt an mit ihrem Getriebe, wie die Menschen hasten und treiben vom Morgen bis zum Abend, und wie sie alles beurteilen im Sinne des materialistischen Nutzens, nach dem Maßstabe des äußeren physischen Planes, wie sie gar nicht ahnen, daß hinter allem der Geist lebt und webt…

Rudolf Steiner

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden