Webinar

Intuition & Denken

Das Denken bewusst wahrnehmen

Die eigenen Gedanken beobachten

Sich des eigenen Denkens bewusst zu werden, ist ein wichtiger Schritt zur persönlichen Entwicklung und Selbstreflexion. Wir macht man das? Es gibt verschiedene Ansätze. Du kannst durch eine entsprechende Achtsamkeit deine Gedanken bewusst werden. Nimm dir regelmäßig Zeit, um innezuhalten und deine Gedanken zu beobachten, ohne sie zu bewerten oder ihnen zu erlauben, dich mitzureißen. Achte auf den Fluss deiner Gedanken, auf wiederkehrende Muster oder bestimmte Themen, die auftauchen.
Regelmäßige Meditationen können dir helfen, das Bewusstsein für dein Denken zu stärken. Du kannst deine Gedanken auch schriftlich festhalten, indem du ein Tagebuch oder ein Notizbuch führst. Vielleicht möchtest du dir aber auch Zeit für etwas Selbstreflexion nehmen und dich selbstkritisch fragen, warum du bestimmte Gedanken hast und welche Überzeugungen oder Erfahrungen dahinterstehen könnten. Auch das Gespräch mit anderen über deine Gedanken und Ideen kann dich unterstützen. Denn der Austausch von Ansichten und Perspektiven kann dazu beitragen, deine eigenen Denkmuster zu erkennen und zu erweitern. Höre aktiv zu und sei offen für unterschiedliche Meinungen. Und manchmal hilft es auch, einfach mal die Pausetaste im Kopf zu drücken. Schaffe Momente der Stille und Ruhe, in denen du deinen Geist entspannst und deine Gedanken zur Ruhe kommen lässt. Dies kann durch Meditation, Naturbeobachtung, Spaziergänge oder andere beruhigende Aktivitäten geschehen.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Bewusstwerden des Denkens ein kontinuierlicher Prozess ist, der Zeit und Übung erfordert. Er ist jedoch notwendig, um eine bewusste Verbindung zu den eigenen Schöpferkräften aufzubauen. Sei geduldig mit dir selbst und erlaube dir, deine Gedanken ohne Urteil zu beobachten. Indem du dir deines Denkens bewusst wirst, kannst du eine größere Klarheit, Selbstverständnis und die Möglichkeit zur Veränderung und Weiterentwicklung erlangen.

 

Intuition & Denken

Mehr als ein Bauchgefühl

Unsere Intuition

Intuition wird oft als ein inneres Gefühl oder eine innere Stimme beschrieben, die uns Hinweise, Einsichten oder Antworten auf Fragen geben kann, ohne dass wir in der Lage sind, den genauen Ursprung oder die logische Herleitung dieser Erkenntnisse zu erklären. Es ist ein Prozess des direkten Erfassens oder Erfühlens von Informationen, ohne dass wir sie bewusst analysieren oder durchdenken müssen.

Intuition kann in verschiedenen Bereichen des Lebens eine Rolle spielen, sei es bei der persönlichen Entscheidungsfindung, der Einschätzung von Situationen oder Beziehungen, der kreativen Inspiration oder dem Erkennen von Mustern und Zusammenhängen. Es wird oft als eine Art “Bauchgefühl” oder “sechster Sinn” beschrieben.

 

 

Herzdenken

Herzdenken entwickeln

Das Herzdenken betont die Integration von Kopf, Herz und Handeln. Es bezieht das Mitgefühl, die Empathie und die moralischen Prinzipien mit ein. Das Herzdenken ermöglicht es, ganzheitliche Zusammenhänge zu erkennen und die Bedeutung von zwischenmenschlichen Beziehungen, Verantwortung und ethischen Entscheidungen zu würdigen.
Das Herzdenken eine wichtige Fähigkeit, die es den Menschen ermöglicht, sich mit der Welt und anderen Menschen auf einer tieferen Ebene zu verbinden. Es geht darum, das analytische Denken mit emotionaler Intelligenz, liebevoller Anteilnahme und moralischem Bewusstsein zu ergänzen.

Magische Fähigkeit

Kultiviert werden kann es von jedem von uns durch spirituelle Schulung und Selbstentwicklung. Wir alle dürfen also nach diesem magischen Herzdenken streben. Es ist eine bewusste Bemühung, die geistigen Fähigkeiten des Herzens zu entwickeln und mit den höheren geistigen Prinzipien in Einklang zu bringen.
Das kannst du nur durch bewusste Schulung und spirituelle Praxis entwickeln und steht dir nicht automatisch zur Verfügung. Es gibt unterschiedliche Übungen und Ansätze, um das Herzdenken zu kultivieren. Achtsamkeit und Selbstreflexion laden beispielsweise dazu ein.

Webinar “Intuition & Denken”

Unser Leben wird im Wesentlichen durch unser Denken bestimmt. Es fällt nicht immer leicht, das zu akzeptieren, denn wir sind inzwischen gewohnt, gern die Opferrolle in unserem Leben einzunehmen. Wir sind jedoch in erster Linie die Gestalter unseres Seins. Tun wir das bewusst, werden die Lernkurven leichter und wir haben einen soliden Zugang zu Wohlbefinden, Zufriedenheit und zu den Lebensverhältnissen, die wir uns wünschen.Was ist zu tun? In erster Linie solltest du dir bewusst machen, wie du denkst. Wer denkt da in dir wirklich und was denkst du den lieben langen Tag? Zusätzlich unterstützt dich die Erkenntnis, dass wir nicht nur in irdische Gesetze eingebettet sind, sondern auch in kosmische. Kennen wir diese, können wir sie bewusst für die Gestaltungsfragen unseres Lebens nutzen.

In meinem Webinar gehe ich nicht nur auf die Denkart des Menschen ein, sondern erkläre auch die Tools, wie die wieder das Zepter über das Reich Deiner Schöpfungsprozesse übernimmst. Du bekommst Einblicke in die kosmischen Gesetze und Hinweise, wie du diese ganz praktisch in deinen Alltag integrieren kannst.

TERMIN:

Donnerstag, 22. Juni 2023, 18:30 Uhr, via Zoom.
Honorar: € 39,00

Webinar "Intuition & Denken"
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Textanalysen

Wofür ist die Zeit reif?

Was sagen dir die Sterne?

Du willst es ganz genau wissen? Dann unterstütze ich dich mit meiner persönlichen Beratung bei den aktuellen oder grundlegenden Fragen deines Lebens. Du erfährst, welchen großen Lebensplan du dir vorgenommen hast und welche Chancen und Herausforderungen die aktuelle Zeit dir gerade bietet. Du gehst gestärkt, mutiger und befreiter aus dem Gespräch, denn du kennst jetzt, wie dein Weg weitergehen kann.